Logo Ministerium
Partner & Förderer:
Menu

Politische Vertretung

Unter dem Stichwort Politische Vertretung sind hier die Gremien aufgeführt, die in NRW in den Bereichen Suchtprävention, Suchthilfe und Selbsthilfe politisch – auch im erweiterten Sinne – Einfluss nehmen und in denen der FAS NRW durch Mitglieder seines Sprecherkreises mit Sitz und Stimme vertreten ist.

Um den fachlichen Austausch mit den FAS-Mitgliedsverbänden in diesem Bereich und damit auch die inhaltliche Legitimität der Vertretung zu erhöhen, wurde der Arbeitskreis Politik (siehe dort) gegründet, der die entsendeten Sprecher*innen unterstützt.

Landesfachbeirat Sucht NRW

Der Landesfachbeirat Sucht NRW ist das umfassendste und damit bedeutendste suchtpolitische Beratungsgremium in NRW. Er vereint alle mit dem Thema Sucht befassten Akteur*innen (siehe „Regelkreise“) des Landes. Der Landesfachbeirat hat u. a. das Landeskonzept gegen Sucht NRW und den Aktionsplan gegen Sucht NRW unter Mitwirkung des FAS NRWs verfasst.

Für den FAS NRW im Landesfachbeirat Sucht NRW: Hans-Ulrich Funk; stellvertretend: Frank Happel

Der Landesfachbeirat Sucht NRW bildet dauerhafte oder temporäre Arbeitsgruppen, in denen der FAS NRW ebenfalls vertreten ist.

Arbeitsgruppe zur Umsetzung des Aktionsplans gegen Sucht NRW

Für den FAS NRW in dieser AG: Hans-Ulrich Funk; stellvertretend: Frank Happel

Ehem. Arbeitsgruppen zur Entwicklung des Landespsychiatrieplans NRW

Für den FAS NRW in diesen AGs: Udo Hölzner, Frank Happel

Beirat der Landesstelle Sucht NRW

Der Beirat bestimmt die strategische und fachlich-inhaltliche Ausrichtung der Arbeit der Landesstelle Sucht NRW. Dem Beirat der Landesstelle Sucht gehören neben dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW jeweils sechs Vertreterinnen und Vertreter der Freien Wohlfahrtspflege (davon eine Vertretung der Suchtselbsthilfe) und der Kommunalen Spitzenverbände an.

Für den FAS NRW im Beirat der LandesstelleSucht NRW: Frank Happel; stellvertretend: Hans-Ulrich Funk

Arbeitsausschuss Drogen und Sucht der Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege NRW

In der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege obliegt dem Arbeitsausschuss Drogen und Sucht die überverbandliche Koordination und Vertretung in den Bereichen Suchtprävention und Suchthilfe. Es setzt sich zusammen aus mandatierten Vertreter*innen der Spitzenverbände und einer Vertretung der Aidshilfe NRW. Ein Mitglied des FAS NRW-Sprecherkreises nimmt mit beratender Stimme an den Sitzungen des Arbeitsausschusses Drogen und Sucht teil. Im Gegenzug nimmt ein Mitglied des Arbeitsausschusses Drogen und Sucht beratend an den Sitzungen des Sprecherkreises teil.

Für den FAS NRW im Arbeitsausschuss Drogen und Sucht NRW: Frank Happel; stellvertretend: Hans-Ulrich Funk

Gesundheitsselbsthilfe NRW

Die Gesundheitsselbsthilfe NRW, ehemals „Wittener Kreis“, ist ein Zusammenschluss von aktuell 70 großen und kleinen Selbsthilfe-Landesverbänden in Nordrhein-Westfalen. Im Jahr 1992 als "Facharbeitskreis der Gesundheitsselbsthilfe und -förderung im Paritätischen NRW" gegründet hat sich das Netzwerk zu einer solidarischen Interessenvertretung von Patientinnen und Patienten gegenüber Öffentlichkeit, Politik, den Gesetzlichen Krankenkassen sowie weiteren Akteuren im Gesundheitswesen entwickelt.

Vertretung für den FAS NRW in der Gesundheitsselbsthilfe NRW: Reinhardt Metz; stellvertretend: Udo Hölzner

Mitgliederverbände

© 2018 - Fachausschuss Suchtselbsthilfe NRW Geschäftsstelle